Blue Flower

In DNR wird der Koordinierungsrat für die patriotische Erziehung gegründet sein 

1. DNR: Ausrottung der freiwilligen Bataillonen durch Miliztruppen ist vorteilhaft für Kiew. 

2. Die in DNR akkreditierten humanitäre Missionen haben im Laufe von 2 Wochen Hilfe für mehr als 20 Tausend Bewohner gebracht .

3. Europäische Union warnt Kiew über die Folgen von Übertretungen in der Untersuchung von Odessa-Prozeß.

Donezk: Strafbatallione beschießen aus schwerer Artillerie die Siedlungen Spartak, Oktyabrskij, Pesski, Wodyanoje und den Bezirk des Flughafens. 

Kiew verhindert die Suche nach Verschollenen, die Ergebnisse der medizinischen Expertise DNR nicht anerkennend.

Gennady Korban, ein Bündnispartner des Oligarchen Igor Kolomoysky, hat ihre gemeinsame Verantwortung für das massive Brennen der pro-russischen Einwohner von Odessa am 2. Mai 2014 übernommen. 

Der "Waffenstillstand" in Donezk.

Die Trasse "Bachmutka "(Lugansk-Lissitschansk) ununterbrochene Kämpfe.

Die Militärkräfte der Ukraine verwenden Panzer und Granatwerfer. 

Die Streitkräfte der Ukraine haben das Zentrum Donezks beschossen.

Militärkräfte der Ukraine führen den Feuerschlag.

Die haben den intensiven Beschuss der Positionen der Armee DNR in Schabunki begonnen.

Am 3. November 2015 hat auf der zentralen Allee des Donezker botanischen Gartens die Grundsteinlegung der Allee der Volkseinheit stattgefunden. 

 Bei der Veranstaltung waren die Vertreter nationaler Gemeinden der Donezker Volksrepublik anwesend. Der Außenminister der DNR A.Kofman und der bevollmächtige Vertreter der Republik Südossetiens ,Tajmuras Gibisow.

Die Asche oder der Friedhof des vorigen Lebens

Heute, in der Umgebung   Donezks, wegen Beschuss durch die Streitkräfte der Ukraine ist ein Kind, gerade einmal 13 Jahre alt, umgekommen. Ihre Name ist Wika Faterina. 

Auf dem Feld Kulikowo in Odessa, kam es zu Zusammenstöße zwischen den Stadtbewohnern und den nationalistischen Kräften.

In Donezk wird man das Andenken der Passagiere und des Besatzungsteams des Airbus A321 würdigen . 

Am 1. November 2015 findet in Donezk eine Trauer Kundgebung unter dem Motto "Gemeinsam mit Russland" statt, zum Gedenken an diejenigen, die unter dem Himmel Ägyptens umkamen. 

An der Trauer- Zusammenkunft werden der Vorsitzende des DNR-Volksrates Denis Puschilin und der Außenminister Alexander Kofman beteiligt sein.