Blue Flower

Die Kindheit – bemerkenswert ist die schönste  Zeit, die leider sehr schnell  verfliegt und niemals kehrt zurück Bei uns gibt eine Schlager, der stellt diese Frage :  «Wohin die Kindheit geht? Wohin ist sie gegangen?».

Wir Erwachsenen streben danach den Kindern eine glückliche Kindheit zu schaffen. Mit Spielen, mit Süssigkeiten. Wir möchten für unsere Kinder Märchen wahr werden lassen, glückliche und staunende Kinderaugen sehen.

Der Krieg aber zwingt unsere Kinder viel zu schnell erwachsen und alt zu werden. Ich möchte das mit Bedacht: alte Männchen und kleine Greisinnen nennen.

Die schlaflosen Nächte in den Kellern hinterlassen Spuren in den Gesichtern der kleinen Menschen. Das Zucken vor Angst, wenn man Explosionen hört und Salven von Geschossen.

Könnt Ihr Euch vorstellen wie das ist wenn es Euch betrifft und Ihr Angst habt das der Keller, in dem Ihr mit Euren Kindern seid gleich getroffen wird ?

Wir haben Angst um unsere Kinder.

Gerade jetzt wenn es den Anschein hat, das die ukrainische Regierung uns nicht in Frieden lässt, die Abkommen nicht einhält.

Kein Kind soll mehr sterben

Kein Kind soll mehr Angst haben.

Hört auf uns zu beschiessen. Benehmt Euch wie zivilisierte Menschen.

 Worte an das ukrainische Militär:

Wir greifen nicht Euch an, töten Eure Familien. Tut das auch nicht mit uns.

Wir vergeben und vergessen nicht

Albina 13.06.2015 Donezk